fbpx

5 smarte, effektive Tipps für mehr Selbstliebe

Selbstliebe ist eine der wichtigsten Dinge in deinem Leben die dich und dein Leben rasant verändern können. Erfahre im Anschluss 5 sehr konkrete, direkt anwendbare Tipps, die dir helfen können, deine Selbstliebe zu stärken und zu leben! Setze jede Woche mindestens einen davon um, um nachhaltig an Deiner Selbstliebe zu arbeiten.

 

Tipp Nummer 1:

Gönn Dir was Gutes & Genieß es in vollen Zügen

Was gäbe es Besseres, als Deinen wundervollen, einzigartigen Körper einmal dafür zu danken, dass er so wunderbar für dich in deinem Leben funktioniert und dich ohne deine Mithilfe versorgt? Du kannst Dich Deinem wundervollen Körper widmen, indem Du z.B. mal ein Entspannungsbad nimmst und Dich dann auf die Wahrnehmungen auf Deiner Haut konzentrierst! Du legst viel Bewusstheit in diesem Moment (Du kannst Dir sanft über die Arme streichen, Deine Haut voller Aufmerksamkeit beobachten und Dich einfach selbst genießen – ganz so wie es für Dich ein Wohlgefühl ist) glaube mir, Dein Körper wird es Dir danken.

Allzu oft hetzen wir in unserem Leben durch den Alltag, ständig im Stress, ohne viel Zeit, um Schönheit und Genuss wahrzunehmen. Für die Selbstliebe ist es essentiell, dass Du Dich in Deinem Körper wohlfühlst und dich glücklich fühlst. Deshalb ist Sinn und Zweck dieser Übung, Deinem Körper, nicht durch Worte, sondern durch Wellness zu danken!

Du kannst auch Wellness Massagen genießen, zur Kosmetikerin gehen, eine Fußpflege buchen oder vielleicht gleich einen ganzen Tag lang eine Badetherme besuchen,  dort die verschiedenen warmen Becken und Saunen durchprobieren die dich ansprechen und in dir Freude auslösen.

 

Tipp Nummer 2:

Verzeih Dir selbst und bekomme mehr innere Zufriedenheit

Es bringt Dich auf Dauer nirgends hin, wenn Du Dich für Deine Fehler, die dir einmal passiert sind, ständig anschuldigst. Menschen machen nun mal ab und an Fehler. Die sind sogar da, um Dich ins Wachsen zu bringen. Aus Fehlern kann man so viel lernen.

 „Wir Menschen sind so wunderbar fehlbar.“

 Richte Deinen Fokus einfach auf das große Ganze. Sei dankbar für das Leben und genieße es in seiner ganzen Pracht. Die Fehler gehören genauso dazu wie die „schönen“ Dinge in deinem Leben. Denn eigentlich liegen genau darin die besten Perlen in deinem Leben. Wenn Du Dir verzeihst, schaffst Du eine solide Grundlage für Deine Selbstliebe. Also egal, was passiert ist: Du wirst die Situation an sich nicht mehr ändern können – was Du aber ändern kannst ist die Sicht auf Diese Situation und das Du dich dafür nicht mehr beschuldigst. Die Vergangenheit ist Geschichte (und sollte auch in unseren Köpfen bleiben aber in positivem Sinne). Du kannst aus all den Fehlern die passiert sind so viel für Dich lernen und wenn du hinsiehst in deiner Zukunft genau diese nicht noch einmal machen.

 

 

Tipp Nummer 3:

Halte Dir Deine Erfolge vor Augen und achte alles was du bereits geleistet hast

 

Wenn Du etwas erreichst hast, nimm Dir die Zeit, Dich deshalb gut zu fühlen und lobe Dich selbst. Du brauchst niemanden dafür – Du kannst und darfst Dich auch selbst loben. Eigenlob stinkt nicht – falls Dir das jetzt in den Sinn kam. Wir haben oben besprochen, dass es unfassbar wichtig für Deine Selbstliebe ist, sich selbst zu lieben und zu mögen. Deshalb hat es nichts mit „bösem“ Egoismus zu tun, wenn Du auf Dich selbst stolz bist und alle Deine Erfolge und Ergebnisse feierst.

 Selbst, wenn Du gerade in einem Lebensabschnitt bist, in dem Du schon länger nichts mehr Nennenswertes erreicht hast, hast Du immer die Möglichkeit, zurückzublicken. Du kannst Dir einfach vor Augen führen, was Du schon alles in Deinem Leben erreicht hast und die positive Energie fühlen, die Dich daraufhin überkommt. Mit einem gestärkten Selbstbild und Selbstwertgefühl wird es Dir leicht fallen, wieder neue Erfolge zu erzielen! Es ist am Anfang manchmal herausfordernd, wird allerdings mit der Zeit immer leichter und wenn du deine Sicht auf all die guten und positiven Dinge richtest – deine Erfolge anerkennst wirst du deine Liebe zu Dir enorm steigern.

 

Tipp Nummer 4:

Geh allein in die Natur, sei achtsam und staune

Wann hattest Du das letzte Mal Zeit für Dich selbst? Um Selbstliebe zu lernen ist es wichtig, auch allein mit sich zurecht zu kommen. Manche Menschen fliehen ihr Leben lang vor der Einsamkeit, weil sie nie gelernt haben, sich selbst zu lieben. Dabei kann ein Spaziergang in der Natur so schön sein. Auch allein. Denn wenn Du mit jemanden zusammen gehst siehst du all die Wunder, die um Dich herum sind, gar nicht, weil Du meistens in einem Gespräch gefangen bist. Allein kannst Du Deinen Blick auf all die schönen Dinge in der Natur richten.

Du bist die einzige Person, mit der Du die meiste Zeit verbringt. Dein Körper und Deine Gedanken sind im Gegensatz zu jedem anderen „Gefährten“, Freund oder Partner immer da. Du musst jetzt nicht 2h auf der Couch herumliegen und auf Instagram die neuesten Posts abchecken. Das ist nicht das Richtige, wenn Du allein bist, denn dadurch bist Du sofort wieder im Außen und gar nicht wirklich allein. Oh Nein, am besten gehst Du in die Natur, um einen Spaziergang zu machen. Glaub´ mir es lohnt sich.

Und wahrscheinlich hast Du diesen Tipp schon öfters gehört, wenn Du Dich mit Persönlichkeitsentwicklung auseinandersetzt. Ein Spaziergang hat eine enorme Wirkung auf Dein Leben. Du brauchst keinerlei Hilfsmittel, kannst direkt loslegen und Dich währenddessen wohl fühlen und gleichzeitig hast Du die Möglichkeit Dich in Achtsamkeit zu üben!

 

Tipp Nummer 5:

Schreib Dir selbst einen Brief und bedanke Dich für Dein Leben

Eine sehr gute und effektive Übung, um Dein Selbstwertgefühl und Deine Selbstliebe noch mehr zu steigern ist das Dankbarkeitsritual und vor allem ein Liebesbrief an Dich selbst. Sei hier einfach ein bisschen kreativ. Wichtig ist nur, dass Du Dir genügend Zeit eingeplant hast. Setze Dich nicht nur kurze 5 Minuten hin und beende das Schreiben direkt wieder, weil Dir nichts mehr einfällt, sondern bleib sitzen und mach Kreise auf dein Papier, wenn Du gerade nicht mehr weißt was Du schreiben sollst. Das ist eine einfache Möglichkeit doch noch ein paar Gedanken zu Papier zu bringen, denn du wirst merken nach einigen Kreiskringeln am Papier geht es munter weiter und es kommen noch neue Gedanken dazu.

 

Und jetzt noch einen drauf:

Wenn Du eine Sache aus diesem Artikel mitnehmen sollst, dann wie wichtig es ist sich selbst zu lieben. Es bringt Dir und auch den anderen nichts, wenn Du Dich kaputt machst, um die ganze Zeit für andere hier zu Sein. Nur wenn es Dir gut geht kannst Du auch in voller Energie für andere da sein. Vergiss das nicht.

Michaela Lamprecht schreibt in Ihrem Buch – Bring´ mehr Happy in dein Leben: Geht es der Mama gut – geht es allen gut. Ich kann das jetzt nicht nachvollziehen, da ich keine Mama bin, aber im Grunde könnte man auch sagen: Geht es mir gut, geht es meinem Umfeld gut. Denn jeder profitiert, wenn ich in meiner ganzen Kraft und Energie bin.

Stress reduzieren und liebevoller mit Dir selbst umgehen

Achtsamkeit & Selbstmitgefühl kann Dir dabei helfen
• sanfter und freundlicher mit Dir umzugehen
• Schwierige Momente leichter durchzustehen
• Deine Gedanken in eine positive Richtung zu lenken
• für Dich liebevoller zu sorgen
• entspannter und gelassener zu werden.
Schau auf DICH und bleich locker. HIER ANMELDEN